Osteopathie

Mareikes Pferdeosteopathie - Osteopathie | Physiotherapie | Training
© Mareike zur Borg

Die Osteopathie ist eine Heilmethode, die seit über 130 Jahren praktiziert wird. Das einzige Hilfsmittel dafür sind die Hände; manche Pferde-Osteopathen nutzen zusätzlich ein kleines Holzstäbchen. Die Aufgabe der Pferde-Osteopathie ist es, den Bewegungsapparat des Pferdes zu beurteilen und zu behandeln. Dafür werden Stellungen, Mobilität und Qualität der Gewebe untersucht und beurteilt. Ziel der Behandlung ist es, die gestörten Funktionen des Organismus wieder herzustellen.

 

Meine Ausbildung zur "Pferdefachtherapeutin für Osteopathie und physiotherapeutisches Training" habe ich beim Lehrinstitut Maike Knifka, Thomasburg, abgeschlossen. Diese Kombination aus osteopathischer Behandlung und physiotherapeutischem Training soll für Nachhaltigkeit sorgen: Denn meistens reicht eine einzige osteopathische Behandlung nicht aus, um dem Pferd langfristig gesehen zu helfen - insbesondere dann nicht, wenn die Einschränkungen bereits über einen längeren Zeitraum bestehen. Erst durch ein angepasstes Training mit neuen Aspekten unter Berücksichtung des (Gesundheits-)Zustands des Pferdes wird die osteopathische Behandlung nachhaltig und effektiv.

 

Aus diesem Grund finden sich in meinem schriftlichen Untersuchungsbericht (in der osteopathischen Befundung & Behandlung inklusive) Trainingstipps und Trainingspläne, die individuell auf jedes Pferd und dessen Befund abgestimmt sind. Darüber hinaus biete ich Trainingseinheiten an, die auch mit einer Nachbehandlung kombiniert werden können.

 

Im Idealfall erfolgt außerdem eine Zusammenarbeit mit Trainern, Tierärzten, Hufschmieden etc. Auf diese Weise ist es am besten möglich, langfristig für Gesundheit des Pferdes zu sorgen.